header schrift

Am 28.11. erlebten unsere Mitglieder und Interessenten in Salzburg zum wiederholten Male einen stimmungsvollen und hoch informativen Stammtisch. Die rund 30 Teilnehmer hörten zunächst einen verständlichen und interesssanten Vortrag von Herrn Dr. Uwe HALLER (Salzburg), der Interessantes und Wissenswertes rund um das Thema "Ausdauer und Kraft- Training für Herzpatienten und Senioren" referierte. Unterstützt durch moderne Technik (Beamer etc.) konnten alle Teilnehmer viel Neues mitnehmen. Im geselligen Teil, der sich anschloß, trug u.a. Claudia SPITZER mit Gesang und weihnachtlichen Geschichten zur Unterhaltung bei. Die Leiterin des Veranstaltungsortes, Frau WEISER, tischte gebratene und geselchte Ripperl, Salat und zahlreiche Beilagen auf, die allen ervorragend schmeckten. Leider waren von 31 fix angemeldetetn Teilnehmern nur 19 anwesend, und von diesen waren letztlich nur 3 "entschuldigt" - es wird also im nächsten Jahr einiges anders laufen müssen, damit keine finanziellen Verluste übrig bleiben. Trotz dieses Wermuts- Tropfens war es wieder eine sehr stimmungsvolle Veranstaltung. 

Der nächste "Salzburger Stammtisch" findet am 10. März 2016 um 15:00 Uhr am gewohnten Ort statt. Angefügt noch 2 Bilder des "Weihnachts- Stammtisches"...


stammtisch2015 salzburg1

stammtisch2015 salzburg2

Die beliebten Patiententage, gemeinsam veranstaltet durch die Ärzteorganisation „ÖASA", die Firma „Roche Diagnostics" und die „INR- Austria", waren auch im heurigen Jahr wieder sehr erfolgreich. Stellvertretend seien hier kurz die Veranstaltungen in Salzburg (ca. 40 Teilnehmer) sowie in Linz (ca. 160 Teilnehmer) aufgeführt. Bei beiden Terminen gab es interessante Fachvorträge von Herrn Dr. Steinacher (Salzburg) bzw. Frau Dr. Egger (Linz), in denen die Besucher über den neuesten Stand im Bereich der Antikoagulation, der notwendigen Medikamente sowie der Therapieformen informiert. Entsprechende Fragen von Patienten wurden kompetent beantwortet. Dasselbe galt für Fragen zum Meß- Equipment der „Selbst- Manager", die durch die anwesenden Vertreter der Fa. „Roche Diagnostics" behandelt werden konnten. Nicht zuletzt konnten Kontakte der Patienten untereinander geknüpft und vertieft werden. Gerade dies ist ja u.U. eine entscheidende Komponente bei Patienten, die durch ihre Krankengeschichte verbunden sind. Auch im kommenden Jahr werden daher wieder Patiententage stattfinden. Über die genauen Termine werden wir an dieser Stelle wieder rechtzeitig informieren.

(Natürlich soll an dieser Stelle auch der Patienten- Tag in GRAZ nicht vergessen werden, auf dem Herr Dr. Gary gewohnt sachkundig und kompetent referierte. Leider konnte in diesem Jahr kein Vertreter der "INR- Austria" in der Steiermark vor Ort sein. Aus diesem Grunde liegen uns z.Zt. weder nähere Informationen noch Fotos zu dieser Veranstaltung vor...)

 

Hier noch einige Impressionen aus Salzburg...

patiententag2015 1

patiententag2015 2

patiententag2015 3

 

Sowie aus Linz: 


patiententag2015 4

patiententag2015 5

patiententag2015 7

Der Stammtisch im September war mit 28 Teilnehmern einmal mehr sehr gut besucht. Die Teilnehmer erfuhren von Mag. Peter WEISER ausführlich, welche Vorteile es bietet, einen Behinderten- Ausweis zu besitzen. Neben den regelmäßig wiederkehrenden  Absetzungsmöglichkeiten bei der jährlichen Steuererklärung beim Finanzamt ergeben sich weitere Vorteile. So gibt es Ermäßigungen bei öffentlichen Verkehrsmitteln, in Theater, Kinos und bei Konzerten, aber z.B. auch bei der Maut der Großglockner- Hochalpenstraße und noch anderes mehr.

Der Ausweis wird in der Regel schriftlich bei der PVA beantragt, man sollte dabei gleich möglichst aktuelle, vollzählige Arztbefunde und andere Unterlagen mitsenden. Nach einer gesonderten ärztlichen Untersuchung wird über die Erteilung und den Grad der Behinderung entschieden. Die endgültige Vergabe kann u.U. mehr als 3 Monate dauern. Heilbehelfe für Behinderte (Rollstühle, Sehhilfen, orthopädische Hilfen etc.pp.) sind ggf. gesondert zu beantragen. Man sieht, daß sich ein gewisser Aufwand bei der Antragstellung durchaus lohnt.

Mit der Beantwortung der verschiedensten Fragen zu diesem Thema und bei Speis und Trank klang dieser Stammtisch harmonisch aus.

 


stammtisch2015 salzburg3

stammtisch2015 salzburg5

 

stammtisch2015 salzburg4

Zum „Salzburger Stammtisch" konnten wir dieses Mal 25 Teilnehmer in den Räumen der Volkshilfe begrüßen. In Vertretung von Herrn Mag. Windhager, der leider kurzfristig verhindert war, referierte Frau Mag. Ursula Maier als zertifizierte Nährstoffexpertin zu den Themen „Arzneimittel rund um die Blutgerinnung" sowie "Mikro- Nährstoffe", wie sich diese aus der Sicht des Apothekers darstellen. Der sehr ausführliche und interessante Vortrag wurde unterstützt durch den Einsatz von Overhead- Projektor und Flipchart. Wozu dient die Blutgerinnung ? Welche Medikamente bewirken was ? Was sind die Vor- und Nachteile der sog. „neuen" Medikamente ? Wozu dient „Bridging" und wie wird es sinnvoll eingesetzt ? Wie können Mikro- Nährstoffe den Patienten bei seiner Behandlung wirksam unterstützen ? All diese Fragen wurden durch Frau Mag. Maier ausführlich und verständlich beantwortet. Die dennoch aufgetretenen Fragen wurden durch sie ebenfalls sehr kompetent beantwortet. Zum Abschluß der Veranstaltung wurden durch den Veranstalter, Herrn Roman Beimpold vom Vorstand der „INR- Austria", noch die neuen Medikamenten- Checklisten der SGKK vorgestellt und ein Auszug der TV- Sendung „marktcheck" (SWR) zu Vorteilen und Risiken der „neuen" Medikamente gezeigt. Alles in allem wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, was an der Stimmung der Teilnehmer durchaus abzulesen war.

Wie immer kümmerte sich Frau Weiser von der Volkshilfe in herausragender Weise um das leibliche Wohl der Teilnehmer. An dieser Stelle dafür ein ganz besonders herzliches Dankeschön !

Der nächste Stammtisch findet an gleicher Stelle am 12. Juni 2015 um 15:00 h statt. Das Thema dann: „Der Placebo- Effekt - was kann ich dazu beitragen ?" Wir würden uns sehr freuen, Sie auch zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.


stammtisch2015 salzburg6

stammtisch2015 salzburg2

Newsletter Anmeldung

Lassen Sie sich über unsere Veranstaltungen informieren

glas img