header schrift

Von Hobby zum Beruf

mmmmav , June 17 at 12:04
mmmmav

Viele kennen es bereits, man hat ein Hobby und will es für den Beruflichen Weg erweitern.

Ich setzte dieses gerade um, hauptsächlich Nebenberuflich und will damit was probieren!
Das probieren ist, wie sich Kunden für dieses Angebot entscheiden, wenn ich meine Fotografischen "Künste" für wenig Geld anbiete - besonders für Menschen (mit Behinderung und Armutsgefährdeten) die nicht sehr viel Geld für einen Fotografen/-in zur verfügung steht.

Bei Nebenberufliche Tätigkeiten darf man einen Monatsgewinn von € 5.700,00 oder Jahresgewinn von € 35.000,00 nicht übersteigen.

Anmeldung ist eigentlich sehr leicht, einfach zur Bezirksstelle der WKO einen Termin für die Gewerbeanmeldung machen und beim Termin mit Reisepass anmelden.
Von der WKO bekommt man 2 Dokumente zum Ausfüllen, einen für die SVS und einen fürs Finanzamt.

Der Antrag für SVS ist eigentlich schon fertig ausgefüllt, nur die Unterschrift fehlt und die dann per Post absenden.
Bei der SVS zahlt man für nebenberufliche Tätigkeiten nicht die volle Versicherung (Kranken-, Pensions- und Unfallversicherung), sondern nur eine Unfallversicherung mit € 10,00/Monat!
Der Fragebogen von Finanzamt ist "für manche" (besonders für mich!) etwas knifflig zum Ausfüllen, aber man kann einen Termin bei seinem Finanzamt beantragen und den Vorort mit einen Mitarbeiter ausfüllen.
Der Fragebogen hat die Formularbezeichnung "Verf 24".

Sind SVS und Finanzamt erledigt kommt man zum nächsten Thema - öffentlicher Auftritt.
Da kann ich auch nicht viel sagen!
Facebook-Auftritt ist zum einen Kostenlos, wenn man ein Profil hat und mit dem Facebook-Angebot Facebook-Seiten kann man sich sein Unternehmen/Hobby einstellen.
Ein Website-Auftritt warte ich mal ab, dass kann ziemlich schnell ins Private Geldbörserl kosten - wenn man nicht die jährliche Kosten leisten kann!
Habe mir bei World4You eine Domaine und Webmail eingerichtet.

Das aller wichtigste ist eine solide Ausstattung mit Kamera, Objektive und Zubehör.
Wichtig dabei ist, dass man seine Kamera bedienen kann und worauf man bei der Fotografie achten muss - hauptsächlich in der Fotografie ist Datenschutz "DSGVO" und Urheberrecht --> beides Betrifft auch die Soziale Netzwerke für das Veröffentlichen seiner Werke.

Sollten Fragen Offen sein, dann bitte stellen - kann sein das ich auf einigen Frage nicht alles weiß!

Selbsthilfegruppe von Gerinnungspatienten