header schrift

Das war der "INR- Austria"- Patiententag Linz 2019

Andreas , October 20 2019
Andreas

Der PATIENTENTAG 2019 in Linz fand am 18.10. wie in den Vorjahren wieder im Seminarzentrum des „Krankenhaus der barmherzigen Brüder“ statt. Organisiert wurde er von der „INR- Austria“ in enger Kooperation mit der „ÖASA“ und der Firma „Roche Diagnostics“.

Nach der Begrüßung durch Frau OÄ Dr. Margot EGGER- SALMHOFER ergriff die stellv. Vors. der „INR- Austria“, Frau Ulrike WALCHSHOFER, das Wort, um den rund 100 anwesenden Besuchern die Selbsthilfegruppe von Gerinnungspatienten genauer vorzustellen. Nach dem Hinweis auf die Ziele und die Angebote unseres Vereins präsentierte sie einen Filmbeitrag des ORF aus der Sendung „Bewußt gesund“ (2008), in dem die praktische Anwendung des Patienten- Selbstmanagements deutlich aufgezeigt wurde.



Danach referierte Frau OÄ Dr. Margot EGGER- SALMHOFERund wiederholte zunächst einmal kurz die Grundlagen einer Therapie mit Anti- Koagulantien. Danach ging sie im Einzelnen auf verschiedene Ursachen ein, die eine solche Therapie notwendig machen: Vorhofflimmern, auch dadurch anzuwendende Schlaganfallprophylaxe, der Einsatz künstlicher Herzklappen, Mutationen wie „Faktor- V- Leiden“ und vieles andere. Auch auf die Vor- und Nachteile der „direkten oralen Antikoagulatintien“ (DOACs) im Vergleich zu den altbewährten Mitteln wie „Marcoumar“® und [b]„Sintrom“[/i]® ging sie dabei ein.

Im Anschluß an diesen Vortrag, der viel Bekanntes, aber natürlich auch einiges Neues vermitteln konnte, gab es ausführliche Gelegenheit an das Auditorium, spezielle Fragen zu Problemen im Umgang mit dieser Art der Therapie zu stellen. Fragen, die das „CoaguCheck“®- Gerät betrafen, wurden von der Vertreterin der Fa. „Roche Diagnostics“, Frau Dr. Birgit HOFSTETTER kompetent beantwortet.

Beim anschließenden kalten Buffet ergaben sich noch viele Gelegenheiten für die Besucher, sich mit den Vertretern aller Organisatoren persönlich auszutauschen, Sorgen und Nöte loszuwerden und auch Adressen für nähere Informationen zu hinterlegen.

Alles in allem war der Nachmittag für alle Teilnehmer sicherlich ein Gewinn in jeder Hinsicht. Die Patiententage sollen selbstverständlich auch in den folgenden Jahren fortgesetzt werden.

Selbsthilfegruppe von Gerinnungspatienten